Suche
Panoramabild im Vordergrund der mit Gras bewachsene Hang, in dem Dominik Zilg fast versinkt, während er Messpunkte auf seinem Klemmbrett eingibt. Im Hintergrund ein Tal und Bergketten.

Hurra, wir sind wieder da! Und zwar mit Folge 30. Hä? Werdet ihr Fragen, habe ich Folge 29 übersehen? Nein! Die ist leider aus unvorhersehbaren Gründen noch nicht fertig und damit ihr nicht noch länger warten müsst, haben wir die Folge mit Aydin Abar jetzt vorgezogen. Seit Folge 19 ist viel passiert und er und sein Team aus Studierenden der Ruhr-Uni Bochum waren sehr aktiv und im Sommer erneut im Trentino. Dementsprechend hat Aydin einiges zu erzählen, zunächst müssen wir allerdings die Frage klären, wie er die Steine für seine Experimente vom Berg herunter und ins Haus der Archäologien gebracht hat. Die Stimmung ist gelöst, was womöglich auch am einst heiligen Wasser lag. Ach hört am besten selbst! 

Titelfoto: Nicolas Schimerl