Donnerstag, 10 Juni 2021 11:58

Folge 12 - unterFreunden im Zentrum für Mittelmeerstudien Empfehlung

geschrieben von Dominic Bachmann
Archäologie im Mittelmeerraum Archäologie im Mittelmeerraum

Die finanzielle Krise Südeuropas, die gewaltsamen Transformationen im Maghreb und im Nahen Osten sowie die Migrationsbewegung aus Afrika und Asien nach Europa haben den Mittelmeerraum in den letzten 15 Jahren massiv in den Fokus der Öffentlichkeit gezerrt. Da verwundert es nicht, dass die Region erneut ins Blickfeld der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften gerückt ist.

Um diese vielen Forschungsfelder zu bündeln und Synergien zu erzeugen, wurde das Zentrum für Mittelmeerstudien (ZMS) gegründet. Dessen Arbeit stellen uns in dieser Folge unsere Gäste Prof. Dr. Constance von Rüden, Prof. Dr. Markus Koller und Jun.-Prof. Verena Krebs ausführlich vor.

Und diese Arbeit ist äußerst vielfältig, so ist man als Zuhörer:in zunächst überrascht, dass auch die Äthiopistik Teil des ZMS ist. Zudem erklären unsere Gäste, wie man sich über die Forschungen des ZMS informieren und partizipieren kann. Neben Nachwuchsförderung steht dabei auch die Einbindung von interessierten Personen im Vordergrund. Neugierig? – Dann hört einfach mal rein.

Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare oder bei Twitter (@unterirdis_ch) und Instagram (@unterirdis.ch)!