Jason W. Moore - Metabolisms, Marxisms & Mindfields:
Jason W. Moore - Metabolisms, Marxisms & Mindfields:World-Historical Turning Points and the Flight from History
In this talk, Jason W. Moore argues for a world history of capitalism, understood as a metabolism of power, profit and life. Challenging neo-Malthusian and eco-socialist renderings of metabolism, the world-ecological alternative mehr lesen
Joshua Newell - The boundaries of urban metabolism
Joshua Newell - The boundaries of urban metabolismThis presentation considers the limits and potential of ‘urban metabolism’ to conceptualize city processes. Three ‘ecologies’ of urban metabolism have emerged. Each privileges a particular dimension of urban space, shaped by epistemology, politics, and model-making. Marxist ecologies theorize urban metabolism mehr lesen
Alf Hornborg - How money obscures (and promotes) unequal exchange and...
Alf Hornborg - How money obscures (and promotes) unequal exchange and...... the accumulation of physical capital
Georgescu-Roegen showed that economic processes simultaneously produce exchange-values and entropy, but mainstream (neoclassical) economic theory was established in Victorian Britain without any consideration of entropy and is still today unable to assimilate the Second mehr lesen
Erik Swyngedouw - Metabolisms: Symbolic, Imaginary, and Real
Erik Swyngedouw - Metabolisms: Symbolic, Imaginary, and Real“… a thing cannot be understood or even talked about independently of the relations it has with other things. For example, resources can be defined only in relationship to the mode of production which seeks to make use of them mehr lesen
Geophysikalische Suche nach verschütteten Salzmännern und nach Trinkwasser
Geophysikalische Suche nach verschütteten Salzmännern und nach TrinkwasserRainer Herd wirft einen Blick unter die Erde der Salzlandschaft Irans. In der aktuellen Sonderausstellung „Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien“ befasst sich das Museum mit den Mumien aus iranischen Salzbergwerken. Woher aber kommt das Salz, welches Bergleute mehr lesen
Geoarchäologische Landschaftsrekonstruktion im Umland der Salzmänner
Geoarchäologische Landschaftsrekonstruktion im Umland der SalzmännerErich Draganits wirft einen Blick unter die Erde der Salzlandschaft Irans. In der aktuellen Sonderausstellung „Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien“ befasst sich das Museum mit den Mumien aus iranischen Salzbergwerken. Woher aber kommt das Salz, welches Bergleute mehr lesen
Watt'n Schiss - Archäobotanische Spurensuche im Alltag unter Tage.
Watt'n Schiss - Archäobotanische Spurensuche im Alltag unter Tage.Exkremente sind ein wahrer Schatz für die Archäologie. Menschlichen und tierischen Hinterlassenschaft berichten von der Ernährung, den hygienischen und beengten Lebensverhältnissen vor Jahrtausenden. Bei Grabungen im iranischen Salzbergwerk von Chehrabad fanden Forschende des Deutschen Bergbau-Museums Bochum zahlreiche dieser Funde. Ihre mehr lesen
Von Kopf bis Fuß zum Salzabbau gerüstet (Teil 2)
Von Kopf bis Fuß zum Salzabbau gerüstet (Teil 2)Vor 2400 Jahren trugen Bergleute ihre Hosen gerne weit geschnitten oder sehr kurz. Das zeigen die „Salzmänner von Chehrābād“, mit denen sich die aktuelle Sonderausstellung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum befasst. Die Mumien blieben samt ihrer Bekleidung in iranischen Salzbergwerken erhalten. mehr lesen
Von Kopf bis Fuß zum Salzabbau gerüstet (Teil 1)
Von Kopf bis Fuß zum Salzabbau gerüstet (Teil 1)Vor 2400 Jahren trugen Bergleute ihre Hosen gerne weit geschnitten oder sehr kurz. Das zeigen die „Salzmänner von Chehrābād“, mit denen sich die aktuelle Sonderausstellung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum befasst. Die Mumien blieben samt ihrer Bekleidung in iranischen Salzbergwerken erhalten. mehr lesen
Keramikexperimente im Haus der Archäologien von Prof. Dr. Sabine Klein und Hannah Zietsch
Keramikexperimente im Haus der Archäologien von Prof. Dr. Sabine Klein und Hannah ZietschAusgrabungen sind toll. Nur reichen manchmal die dabei gewonnenen Erkenntnisse nicht aus. An dieser Stelle kann uns dann die experimentelle Archäologie voranbringen. Zum Beispiel: Wenn wir herausfinden wollen, wie sich Oberflächenbehandlungen bei Keramik auswirken. Um zu zeigen, wie so etwas mehr lesen
Salzige Archäologie: von Salzmännern und anderen Besonderheiten.
Salzige Archäologie: von Salzmännern und anderen Besonderheiten.Der Archäologe und Forschungsleiter des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, Prof. Dr. Thomas Stöllner, berichtet von den einzigartigen Funden im Salzbergwerk von Chehrābād, Iran. Dort fanden Arbeiter 1993 den mumifizierten Kopf eines Mannes. Bis heute wurden dort acht Salzmumien gefunden, die bis mehr lesen
"Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien" - Die Eröffnungrundgang.tod-im-salz.de
Begleiten Sie die Moderatorin Susan Zare auf ihrem Rundgang durch die Sonderausstellung "Tod im Salz. Eine archäologische Ermittlung in Persien." In der Ausstellung trifft sie den Projektleiter Prof. Dr. Thomas Stöllner. Er ist Professor für Ur- und Frühgeschichte an mehr lesen
Dokumentation: Die Grabungskampagne in Selinunt 2020
Dokumentation: Die Grabungskampagne in Selinunt 2020Das Projekt „Der Osthafen von Selinunt“ unter der Leitung von Prof. Dr. Jon Albers wurde gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und fand in Kooperation der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts mehr lesen
Dokumentation: Die Grabungskampagne in Selinunt 2020
Dokumentation: Die Grabungskampagne in Selinunt 2020Das Projekt „Der Osthafen von Selinunt“ unter der Leitung von Prof. Dr. Jon Albers wurde gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und fand in Kooperation der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts mehr lesen
EisenZeitReiseWeg - keltische Eisenproduktion im Siegerland
EisenZeitReiseWeg - keltische Eisenproduktion im SiegerlandIm Siegerland, einer Mittelgebirgsregion im südlichen Nordrhein-Westfalen, rauchten vor über 2000 Jahren die größten Eisenverhüttungsöfen ihrer Epoche in Mitteleuropa. Keltische Hüttenleute betrieben diese Hightech-Öfen und produzierten Massen an Stahl.
Ein langjähriges Forschungskooperationsprojekt des Deutschen Bergbau-Museums Bochum, der LWL-Archäologie für Westfalen mehr lesen

mehr laden